TC Eggenfelden kürt seine Clubmeister 2017

Am vergangenen Sonntag, 10.09.2017, war der Finaltag der diesjährigen Clubmeisterschaften des TC Eggenfelden angesetzt. Die Vorrundenspiele konnten bereits seit Mitte Juli von den Teilnehmern individuell vereinbart werden und mussten bis zum Vortag des Finales gespielt werden. Die Konkurrenzen mit weniger als 5 Teilnehmern wurden im Modus Jeder gegen Jeden auch vorab bereits gespielt. Bei frühherbstlich kühlem Wetter konnten die Finalspiele ohne Regenunterbrechung am Sonntag planmäßig ausgetragen werden. Nachmittags wurden auf der Terrasse Burger gegrillt.
Bei der Begrüßung freute sich Vorst

and Hannes Dolzer darüber, dass 15 Konkurrenzen zustande kamen, auch wenn er sich für die folgenden Jahre in manchen Bereichen, vor allem in den Doppeln, regere Teilnahme wünsche. Zudem dankte er Wirtin Bärbel für ihre Verpflegung der Spieler während der Medenrunde und der Clubmeisterschaft und den Eltern für ihren Einsatz während der Saison. Im Anschluss nahm Sportwart Gerd Heinze unter Mithilfe von Jugendwart Erwin Goller und Vorstand Hannes Dolzer die Siegerehrung vor. Die Sieger und Platzierten bekamen unter dem Applaus der anwesenden Spieler, Angehörigen und Eltern Urkunden und Pokale überreicht.
Weiter wurden die Meistermannschaften der diesjährigen Medenrunde geehrt (Kleinfeld U8, Midcourt, Junioren U18 II). Einen Sonderapplaus bekam Lenni Barth, der vergangene Woche als 10-Jähriger im U12-Teilnehmerfeld den vom DTB veranstalteten „Stadtsparkasse München LUPO Jugend Cup 2017“ gewinnen konnte.

Clubmeister TC Eggenfelden 2017:

U8 Kleinfeld Elias Gaßlbauer
U11 Midcourt Julius Goller
Mädchen U14 Sophia El Bouhali
Knaben U12 Johannes Häglsperger

Knaben U14 Lukas Otten
Junioren 18 Niki Barth
Junioren 18 Doppel Philipp Gilg/ Leon Stölzel
Herren Freizeit Jürgen Beyer

Herren 40 Hannes Dolzer
Senioren 55 Hannes Dolzer
Damen Freizeit Gudrun Brunhuber
Damen Medenrunde Hausmanninger Sophia
Mixed Freizeit Gudrun Brunhuber/ Helmut Hörl
Mixed Medenrunde Veronika Berger/ Falk Grohmann

13.09.17 / RM

09.2016 / rm

TC Eggenfelden feiert Clubmeister und Clubmeisterinnen

Seit Mitte Juli kämpften die Vereinsmitglieder wieder in Doppel- und Einzelkonkurrenzen um die Titel der Clubmeister 2016. Bis zum Wochenende hatten die Teilnehmer Zeit die Vorrunden- und Qualifikationsspiele zum Finale frei einzuteilen und zu spielen. Am Sonntag, den 25. September, fanden die Finals und das Spiel um Platz 3 statt. Ab 10 Uhr füllten zahlreiche Spieler und Zuschauer die Tennisanlage mit Leben. Bei herrlichem Herbstwetter wurde bis ca. 14 Uhr hart um jeden Ball gekämpft. Dem Zuschauer wurden spannende Spiele geboten. Unter dem Applaus des Publikums ehrte anschließend Felix Riedel unter Mithilfe seiner Frau Veronika und Susanne Schmalzgruber die Siegerinnen und Sieger.

Das Juniorenfinale zwischen Philipp Horak und Maximilian Diem entschied Horak klar mit 6:0 6:1 für sich und konnte seinen Titel damit erfolgreich verteidigen. Im umkämpften Spiel um Platz 3 setzte sich Leion Stölzel mit 6:3 6:4 gegen Elias Goller durch.

Bei den Damen triumphierte erstmals Susanne Schmalzgruber als Clubmeisterin. Platz 2 ging an die Finalistin Maren Vetter. Den 3. Platz sicherte sich Sophia Hausmanninger im Duell gegen Verena Steiger erst im Matchtiebreak mit 3:6 7:6 10:7.

Die meisten Teilnehmer konnte die Einzelkonkurrenz der Herren verzeichnen. Hier kämpften 10 Herren um den Titel. Am Ende setzte sich Vorjahressieger Felix Riedel erneut durch. Nach seinen Worten konnte er „den Angriff der Jugend noch einmal abwehren“. Er verwies Bastian Grebmeier im Finale mit 6:2 6:3 auf den 2. Rang. Dritter wurde nach einem umkämpften Match Philipp Horak vor Johannes Riedel. Horak enschied das Spiel im Matchtiebreak mit 6:3 3:6 10:3 für sich.

Es kamen auch 3 Doppel-Konkurrenzen zustande. Hier gab es erstmals eine Senioren-Herren 40-Runde, die Erwin Goller und Walter Englmeier für sich entscheiden konnten. Sie siegten vor Dr. Alexander Horak/Hannes Dolzer und Thomas Wimmer/Reinhard Wenisch.

Clubmeister der Kategorie Herren-Doppel wurden die Brüder Johannes und Felix Riedel vor dem Vater/Sohn-Doppel Dr. Alexander und Philipp Horak sowie dem Team Hannes Dolzer/ Maximilian Mann.

Wachsender Begeisterung erfreut sich das Mixed Doppel. Clubmeister wurden hier Veronika Berger und Bastian Grebmeier. Die beiden setzten sich erst im Matchtiebreak 6:0 2:6 10:3 gegen Maren Vetter und Johannes Riedel durch. Den 3. Platz erkämpften sich Veronika und Felix Riedel im Match gegen Erni Schranner und Sepp Nömeier, das auch erst im Matchtiebreak mit 5:7 6:0 11:9 zugunsten der Riedels entschieden wurde.

Vollständig am Sonntag ausgetragen wurden die Kleinfeld-Konkurrenzen der U8 und U10. Hier spielten Kinder in der jeweiligen Altersklasse „Jede/r gegen Jede/n“ auf 2 Gewinnsätze bis je 15 Punkte.

Sportwart Felix Riedel dankte in der anschließenden Siegerehrung am Nachmittag den Eltern für die Mithilfe bei der Durchführung der Spiele, bevor er die Ergebnisse bekannt gab. Die Gewinner erhielten jeweils Pokale, Urkunden und ein T-Shirt mit Vereinsaufdruck. Der Clubmeister erhielt zusätzlich noch einen kleinen Magnesium-Vorrat überreicht.

Julius Goller wurde Clubmeister der U8 vor Michael Zogler (2.), Elias Gaßlbauer (3.) und Andreas Zogler (4.). Bei den U10 jubelte Tobias Zogler vor Leon Ulm (2.) und Tobias Hausladen (3.).

Midcourt-Meister U11 wurde ungeschlagen Tobias Zogler vor Julius Goller (2.) und Tobias Hausladen (3.).

Bei den U12 triumphierte Benjamin Reiser. Als 2. folgte Johannes Häglsperger vor dem Drittplatzierten Samuel Jakob.

Benjamin Reiser trat auch bei den Knaben (U14) an und wurde 2.. Knaben-Clubmeister wurde Lenni Barth. Platz 3 ging an Tobias Gilg.